Japon

Routen zum Berg Koya


BERG koya

Die auf einer bewaldeten Bergspitze in 1000 Meter Höhe liegenden Tempel auf dem Berg Koya (Koyas-san) sind zu einem kleinen Dorf gruppiert, das eine magische Atmosphäre umgibt und Besucher in eine andere Welt versetzt.

Der Koya hat in den letzten Jahren viel an Berühmtheit hinzugewonnen und ist zu einem der beliebtesten Zielorte Japans geworden. Die zurückgezoge in den Bergen liegende Oase mit religiösem Charakter ist jedoch nicht einfach zu erreichen.

EINE DEM BUDHISMUS GEWIDMETE STADT

BERG KOYA
Der Koya liegt in der Präfektur Wakayama, im Süden von Osaka. Er stellt das Zentrum des Shingon-Buddhismus dar, der im 9. Jahrhundert vom Mönch Kukai in Japan eingeführt worden ist.

Das einstige abseits der Stadt Kyoto gelegene Kloster ist heute eine Stadt mit über 100 Tempeln und der Religion gewidmeten Universitäten und soTreffpunkt zahlreicher Pilger.

Die Tempelsadt bildet zugleich Ausgangs- und Ankunftsort der Pilgerroute der 88 Tempel von Shikoku.

FORTBEWEGUNG AUF UND UM DEM KOYA BERG

Koyasan-Seilbahn
Der als Eingangspunkt zum Koya dienende Bahnhof ist der Bahnhof von Gokurakubashi entlang der Nankaï-Linie.

Die Koyasan-Seilbahn bringt Sie ab diesem Bahnhof in 5 Minuten und zum Preis von 390 Yen zur Station von Koyasan.

Nach Verlassen der Seilbahn bringt ein Bus Sie in circa 10 Minuten für 290 Yen bis nach Senjuinbashi, wo sich das Stadtzentrum und Tourismusbüro befinden.

In der Stadt Koyasan selbst kann man sich leicht zu Fuβ fortbewegen. Es existieren jedoch 3 Buslinien, die zu den wichtigsten Tempeln und sonstigen touristischen Hochburgen fahren.

MIT DER NANKAi-LINIE

Nankai-Linie
Das einfachste Mittel, um sich nach Gokurakubashi zu begeben, ist die Nankai-Linie ab Osaka.

Sie können Sie ab den Bahnhöfen von Namba und Shin-Imamiya bis zur Endstation Gokurakubashi nehmen.

Es verkehren 5 beschränkte Express-Züge täglich, die direkt in 80 Minuten bis nach Gokurakubashi fahren, der Tarif reicht von 1.650 Yen. Ein weitere Möglichkeit sind die Express- oder Schnellzüge (Abfahrt alle 20-30 Minuten, 870 Yen), die Sie in weniger als zwei Stunden bis nach Hashimoto bringen, wo Sie in einen Regionalzug umsteigen müssen.

MIT DEN JR-LINIEN

JR-LINIEN : Berg Koya
Mit dem JR Pass werden Sie bevorzugt JR-Linien zum Erreichen des Koya Berg benutzen, was Sie mehr Zeit kosten wird (zwischen 2 und zweieinhalb Stunden), sich jedoch wohltuend auf Ihr Portemonnaie auswirken wird. Auch können Sie auf diesen Strecken weitere Städte der Präfekturen Wakayama und Nara entdecken.

Wenn Sie von der Stadt Wakayama kommen, können Sie die JR-Linie Wakayama nehmen, um sich nach Hashimoto zu begeben (wo Sie in die Nankai-Linie umsteigen). Beachten Sie, dass die Wakayama-Linie keine Express-Züge, sondern ausschließlich Regionalzüge umfasst.
Sie können Wakayama von Osaka aus mit dem beschränkten JR-Express namens Kuroshio ab dem Bahnhof von Shin-Osaka erreichen. Es ist der Bahnhof, in dem Sie mit dem Shinkansen-Streckennetz in Osaka eintreffen.

Die andere Möglichkeit ab Osaka besteht darin, die Yamatoji-Linie in Richtung Nara zu nehmen, in Oji in die Wakayama-Linie umzusteigen und bis nach Hashimoto zu fahren, wo Sie in die Nankai-Linie umsteigen müssen, um Gokurakubashi zu erreichen.
Japan Rail Pass Ab € 222
Kansai Pass Ab € 17
Kyushu Pass Ab € 117
Shikoku Pass Ab € 70
West Pass Ab € 148
Hokkaido Pass Ab € 129
Central Pass Ab € 109
East Pass Ab € 203

BENUTZUNGSANLEITUNG FÜR HYPERDIA

Hyperdia
Indem Sie weiter auf dieser Website surfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern, Ihnen personalisierte, zu Ihren Interessen passende Inhalte vorzuschlagen oder Statistiken zur Besucherzahl zu erstellen. Indem Sie unsere Website weiterhin nutzen, akzeptieren Sie, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren und Cookie-Präferenzen bearbeiten.