Japon

Route zum der Berg Fuji


Berg FUJI

Der Fuji ist eines der beliebtesten Ziele für Reisende, die aus Tokyo kommen, und zwar aus gutem Grund, denn dieser Berg mit seiner symetrischen Form ist das Symbol Japans und Weltkurlturerbe.

Man kann sich an den Rand des Fuji begeben und einen Aufstieg wagen. Es existieren aber auch mehrere szenische Routen, um die Pracht des Fuji zu bewundern.

ZUM BESTEIGEN DES FUJI: GOTEMBA

Shinkansen, Berg Fuji : der-japan-rail-pass.de
Gotemba ist die Station, von der aus man die zwei Bergrouten, Gotemba und Subashiri, erreichen kann.

Anfahrt:
Ausgehend von Tokyo die JR-Linie Tokaido nehmen, durch Odawara fahren bis nach Kozu und Umstieg in die JR-Linie Gotemba (1 bis 2 Züge stündlich). Ab dem Bahnhof Gotemba besteht die Möglichkeit, einen Bus zu nehmen (täglich zwischen dem 1. Juni und dem 31. August, auβerhalb der Saison lediglich an Wochenenden), um sich an den Ausgangspunkt der Bergrouten zu begeben.

ZUM BEWUNDERN DER LANDSCHAFT: HAKONE

Hakone : der-japan-rail-pass.de
Der zum nationalen Naturpark Fuji-Hakone-Izu gehörende Ort Hakone ist ein sowohl von den Einwohnern Tokyos als auch von Touristen hochgeschätztes Ziel, und zwar aufgrund der traumhaften Landschaften, die hier den Fuji umgeben (zum Beispiel gibt es die Seen Ashi und Owakudani), wegen der zahlreichen heißen Quellen (Onsen) sowie anderer nahegelegener Ferienorte.

Anfahrt:
Die Shinkansen-Linie Tokaido bis nach Odawara nehmen. Achtung, es halten nur wenige Shinkansen „Hikari“ in Odawara. Es wird daher empfohlen, einen „Kodama“ zu benutzen.

KAWAGUCHIKO UND DIE FÜNF FUJI-SEEN

Kawaguchiko, berg Fuji: der-japan-rail-pass.de
Die Region „Fuji Goko“ (die Fünf Fuji-Seen) liegt nördlich des Fuji und umfasst zusätzlich zum See Kawaguchiko die Seen Motosuko, Saiko, Shojiko und Yamanakako. Fujigoko ist ein idealer Ort mit einem außergewöhnlichen natürlichen Umfeld, das sich hervorragend für Wanderungen und Camping, zum Angeln und im Winter sogar zum Skifahren eignet.

Anfahrt:
Ausgehend von Shinjuku die Züge Azusa, Super Azusa oder Kaiji auf der Chuo-Linie nehmen und in Otsuki in die Fuji Kyuko-Linie umsteigen bis zur Station Kawaguchiko. Der „Fujisan Tokkyu“ bringt Sie in 45 Minuten ans Ziel, der „Fuji Tozan Densha“ benötigt hierfür etwa 1 Stunde.

SONSTIGE ATTRAKTIONEN

Berg Fuji, SONSTIGE ATTRAKTIONEN, der-japan-rail-pass.de
Alle Fans von Achterbahnen kommen im Fujikyu Highland auf ihre Kosten, ein in Nähe des Sees Kawaguchiko gelegener Abenteuerpark, in dem sich unter anderem die steilste Achterbahn der Welt befindet: Ab dem Bahnhof von Otsuki die Fuji Kyuko-Linie bis zur Station „Fuji-Q Highland“ nehmen.

Für aus dem Osten Japans kommende Reisende ist die Fujinomiya Bergroute der einfachste Zugang.
Anfahrt:
1. Den Bus ab dem Bahnhof von Shin-Fuji an der Tokaido Shinkansen-Linie nehmen.
2. Die JR-Linie Tokaido Honsen bis nach Fuji nehmen, in die JR-Linie Minobu bis nach Fujinomiya umsteigen, und dann den Bus nehmen.

Von der Chureito-Pagode im Tempel von Arajura Sengen aus hat man einen traumhaften Panoramablick auf den Fuji. Um dorthin zu gelangen, an der Station Shimo-Yoshida entlang der Fuji Kyuko-Linie aussteigen.
Japan Rail Pass Ab € 222
Kansai Pass Ab € 17
Kyushu Pass Ab € 117
Shikoku Pass Ab € 70
West Pass Ab € 148
Hokkaido Pass Ab € 129
Central Pass Ab € 109
East Pass Ab € 203

BENUTZUNGSANLEITUNG FÜR HYPERDIA

Hyperdia
Indem Sie weiter auf dieser Website surfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern, Ihnen personalisierte, zu Ihren Interessen passende Inhalte vorzuschlagen oder Statistiken zur Besucherzahl zu erstellen. Indem Sie unsere Website weiterhin nutzen, akzeptieren Sie, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren und Cookie-Präferenzen bearbeiten.